Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 134

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 14:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Kamel vor Pyramide in Ägypten

    luxor-lightshow-aegyptenWeitere Reiseberichte Ägypten

    Hier finden Sie weitere Reiseberichte von unseren Kunden mit vielen Erfahrungen und Erlebnissen während ihren Ägyptenreisen. Auf einer Ägyptenreise gibt es so vieles zu berichten, dass häufig ein kurzer Bericht gar nicht ausreicht.

    Wenn Sie auch einen Reisebericht geschrieben haben oder vielleicht sogar eine eigene Homepage oder einen Blog über Ihre Reise verfasst haben, freuen wir uns, wenn Sie diese gern mit uns teilen möchten.

    Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@erlebe-aegypten.de. Wir freuen uns über Ihren Beitrag. Sie können uns auch gern Ihr schönstes Foto mitschicken, dass wir zusammen mit Ihrem Reisebericht auf unsere Website stellen.

    Abu Simbel und das Westbank zu Eselreisebericht-luxor-esel

    “Heute haben wir in Eigenregie eine Eseltour geplant, Eselführer ist ein Nubier namens Said. Wir starten im Dorf, weiter geht’s der Hauptstraße entlang!!, zuerst eine wacklige Sache aber man gewöhnt sich dran, wenn man auch zwischendurch runterfällt. Wir gehen berghoch zuerst zum Tal der Königinnen, anschließend zurück zum Tal der Arbeiter ( Malereien besser erhalten als in den Königsgräbern ). Zum Abschluss gehen wir weiter zum imposanten Tempel der Hatschepsut und durch die Zuckerrohrfelder zurück zum Hotel. Den Hintern spüren natürlich noch eine Weile. Am Abend besucht uns nochmals Mohamed zum Abschied, er hat uns doch 6 Tage sehr fachkundig, manchmal etwas zu aufdringlich aber insgesamt sehr gut begleitet.

    reisebericht-kairo-familieHeute müssen wir früh aufstehen, da es nach Abu Simbel nur geführte Konvois mit Bewachung gibt. Abfahrt 04:00 Uhr. Gut 2 stündige Fahrt durch Niemandsland. Die Statuen von Abu Simbel sind gewaltig, eigentlich noch beeindruckender als die Pyramiden von Gizeh. Aufenthalt ist jedoch nur ca. 2 Stunden, dann fährt der Konvoi wieder zurück. Auf der Rückfahrt besuchen wir noch eine weitere Insel mit dem Kalabsha Tempel im Assuanstaudamm.

    Zusammenfassung :
    Wunderschöne und beeindruckende Reise nach Ägypten. Alles hat erstaunlicherweise gut geklappt. Ägypter waren durchwegs sehr freundlich und aufgeschlossen, gegenüber den Frauen halt sehr direkt. Die Wahl der Hotels war sehr gut. Wir wurden immer pünktlich abgeholt, die Führung in Kairo war leider nicht optimal. Die Bakschischgeberei ist jedoch äußerst lästig.”

    Familie Oertle

    Tolle Erlebnisse in Kairo und in der Sinai Wüsteaegypten-reise-sinai-berg

    Unsere Reise nach Ägypten war unsere zweite Reise mit Erlebe – Fernreisen.
    “Wie auch schon nach unserer Reise nach Marokko, waren wir wieder begeistert. In Gizeh hatten wir einen sehr kompetenten Führer, so konnten wir einen tollen Eindruck von den Pyramiden bekommen und bekamen viele zusätzliche Informationen.”

    Unsere Tour durch den Sinai war ein tolles Abenteuer. Mosaedal, unser Fahrer, war ein echter Offroad – Profi. Mit seinem Geländewagen lernten wir die Wüste Sinai richtig kennen. Höhepunkte waren sicher die „Nacht unter den Sternen“ und die Besteigung des Mosesberges. Schön war dort, das unser Guide einen Aufstieg abseits der „Touristenströme“ gewählt hat und wir so den Aufstieg in der Nacht richtig genießen konnten. Ein tolles Erlebnis war auch eine Einladung in das Haus unseres Führers Mosaedal. So konnten wir einen guten Einblick in das Leben der Beduinen bekommen. Auch die Wanderung durch den „White Canyon“ hat uns sehr beeindruckt.

    Nach 3 Tagen in der Wüste haben wir uns dann richtig über das schöne Hotel in Dahab gefreut. Alle waren hier sehr freundlich und wir konnten die vielen Eindrücke erst einmal verarbeiten. Die Atmosphäre in Dahab hat uns sehr gefallen. Die vielen Restaurants mit den üblichen Sitzkissen direkt am Meer waren sehr gemütlich. Na ja, und natürlich das Rote Meer mit seiner Unterwasserwelt, darüber braucht man nicht viel zu sagen. Wir jedenfalls waren so begeistert, dass wir nach 15 Jahren wieder mit dem Tauchen angefangen haben und so noch 4 Tauchgänge, unter anderem im „Blue Hole“, erleben konnten.”

    Sabine und Ulrich Neumann

    kairo-huehner-auf-kamelVon Kairo und den Pyramiden über den Nil mit der Dahabeya

    “Am Tag nach unserer Ankunft gings mit unserem sehr kenntnisreichen und freundlichen Guide zu den Pyramiden von Gizeh. Auch wenn man sich von Bildern und Berichten bereits ein Bild gemacht hatte, so waren wir doch vom Ansehen vor Ort überwältigt. Nachdem wir ins Innere der Cheops Pyramide hineingestiegen waren, haben wir die anderen Pyramiden auf den Rücken von Ramadans („You can call me Romeo“) Kamelen umrundet.(…)

    Zurück in Kairo wurde der Tag mit einer Nile Dinner Cruise auf der Nile Crystal beschlossen. Dabei konnten wir die gewaltigen Essensportionen der Ägypter ebenso bewundern wie einen tanzenden Derwish, eine Bauchtänzerin sowie die Skyline der Stadt.

    aegpyten-nil-junge-eselDer größte Gegensatz zum hektischen Kairo war dann unsere 5 tägige Segeltour auf der Dahabeya nilaufwärts von Esna nach Assuan. Auf dem großzügigen Segler, auf dem 10 Mann Besatzung bis zu maximal 10 Gäste umsorgen, fühlt man sich tatsächlich ein bis zwei Jahrhunderte zurückversetzt. Nach einem abwechslungsreichen Frühstück am Oberdeck, das vom Galabeya tragenden Mustafa freundlich serviert wurde, wechselten sich Landausflüge mit unserem hervorragenden Guide Abdolla zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten (neben weiteren Tempel von Kom Ombo und Edfu) und Entspannung auf dem Deck miteinander ab. Nach dem wohlschmecken Mittagessen folgte meistens eine Siesta und ein weiterer Landausflug. Die entspannenden Tage beinhalteten dann noch einen 5 o´clock tea ehe man sich um 8 zum Abendessen im klimatisierten Diningroom traf. Die Tage klangen mit einem Bier oder Rotwein unter dem sternenbedeckten Nilhimmel aus.

    Als besondere Highlights sind uns auch das Schwimmen im Nil an sicheren Badebuchten, der Ausflug zum Kamelmarkt in Daraw sowie die „Partys“ (Musik und Tanzunterhaltung durch unsere Crew) in bester Erinnerung. Wehmütig verließen wir schließlich in Assuan, unserer letzten Reisestation, das Boot mit seiner freundlichen Crew.

    aegypten-assuan-nil-naturNeben dem Besuch der Temple von Philae und Kalabsha und des Nubischen Museums genossen wir ganz besonders einen Nachmittagsausflug, der uns mit Felukka und Motorboot in eines der nubischen Dörfer führte. Der Nil wechselt oberhalb von Assuan seinen Charakter sehr deutlich; statt eines träge und breit dahin fließenden Stroms erlebt man nun Stromschnellen, Katarakte und kleine Inseln. Im Dorf bereitete uns Zahara ein köstliches nubisches Mahl und bemalte unsere Hände mit traditioneller Hennakunst. Nachdem wir die dortige Krokodilszucht bewundert hatten und in der nubischen Dorfschule Ägyptisch-Unterricht erhalten hatten, kehrten wir in abenteuerlicher Bootsfahrt zum Hotel zurück.
    Vor unserem Rückflug stürzten wir uns schließlich noch in das Abenteuer eines Souk-Einkaufsbummels, aus dem wir mit einigen Schals, Kupferlampen und Erdnüssen entkommen konnten.
    Der Ägyptenurlaub wird uns auch dank der perfekten Betreuung vor Ort in bester Erinnerung bleiben.”

    Familie Huhn, Burghausen